Autor Thema: Meidet das Interspar, Donauzentrum: 3 Gewalttaten mit Anzeigen in einer Woche!  (Gelesen 6210 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5562
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
AUFRUF! Meidet das Interspar Donauzentrum, meidet das Restaurant, meidet alle jene Interspar, Merkur, etc., Lutz, Kika, Leiner, Interio, etc., welche keinen Nichtraucherschutz (seit 1.1.2005!) anbieten!

MELDET  diese und alle Lokale unter www.sis.info , so wie BM. Stöger im TV. die Bevölkerung dazu aufgerufen hat!

Zum Artikel:
http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/article685033.ece?ctv=R2010&dy=1272488023296

Dass ich mit einer Christine Cote, extreme Tabaklobbyistin, „vermutlich“ finanziert durch ……, die überall zu feig ist sich mit dem tatsächlichen Namen zu deklarieren, außer im TV (siehe den Link dazu auf Youtube) nicht eine Minute verschwende ist klar.
Lediglich zum Vorfall selbst:


In EKZ besteht seit 1.1.2005(!) gesetzlicher Nichtraucherschutz! Tabakgesetz! Strafen: erstmals bis 2.000.-, Wiederholung: bis 10.000.--.
Es gibt beim I.Spar Restaurant im Donauzentrum 2 Raucherlounges mit 3 Türen, die zu 95 % offen sind; deshalb haben Wiener Sympathisanten dieses Lokal schon zig Male angezeigt.
Wenn ich in Wien bin, wohne ich dort in der Nähe und gehe dort gerne essen, so auch dieses Mal. Auch habe ich viele Gespräche mit dem Restaurantsleiter und der Geschäftführerin etc. geführt; umsonst. Die Centerleitung bekräftigt und unterstützt unsere Maßnahmen und erteilte uns eine schriftliche Fotografiererlaubnis (hat sonst "niemand")! Es erfolgten auch zig Anzeigen bei der Polizei, deer Staatsanwaltschaft, abschriftlich an den Volksanwalt und "hohe" Politiker!

Nach 13 Monaten hat man schließlich einen Zettel befestigt: "Türe bitte schließen", was die KellnerInnen ignorieren, somit auch die Gäste.
Ich habe weder dort noch sonst wo Gäste unhöflich angesprochen, fotografiert, oder angezeigt. Dasselbe zu 98 % unsere bundesweiten Sympathisanten.
Ich stand, wie üblich, 4-6 m entfernt im 30 Grad Winkel vor der Türe zur Raucherlounge und fotografierte die Fassade mit der offenen Türe. Das war den täglich dort anwesenden Gewalttätern schon zu viel, sie stürmten heraus und der zweite von diesen hat zugeschlagen; das so arg, dass innere Verletzungen bestehen, immer noch Infusionen und Schmerzmittel. Krankenstand bis auf weiteres, Gefahr der Dauerschädigung.

Nun zum "er hätte doch höflich fragen können". Siehe vor, x-mal, trotz Unterstützung des Centerleiters D.I. Stoll. Sogar fachliche, unentgeltliche Beratung mit kompetenten Lösungsvorschlägen halfen nicht!

Aber wenige Tage später, auf Empfehlung, haben wir den Kellner gefragt, weshalb er die Türen offen lässt. Wieder Gewalttätigkeit, wieder Verletzungen, wieder Anzeige! Bis heute keine Entschuldigung, weder vom Kellner, noch vom Interspar!

Übrigens:
In der selben Woche wurde die Pressefotografin der Zeitung Österreich im Lokal Oase verleumdet, genötigt, bedroht bzw. ...... (6 Polizisten und 3 Securitis kamen)! Durch wen bedroht? Durch gewalttätige, militante Raucher!

Wir ersuchen die Centerleitung um Kontaktaufnahme mit dem Interspar und um eine Antwort bis 3. Mai.2010. Anschließend ergeht der Aufruf durch Rundschreiben und Veröffentlichungen an Medien und Bürger in Österreich und Deutschland.

Dietmar Erlacher

PS: Über den Ausgang des Verfahrens werde ich berichten!

PPS.: Zum x-ten Mal wird wieder eine Gruppe Nichtraucher – mit Begleitung - die Shopping City Süd besuchen! Ergebnis voraussichtlich: rund 40 Anzeigen!
« Letzte Änderung: April 29, 2010, 09:51:48 Vormittag von admin »


Daher noch mehr (anonyme) ANZEIGEN durch couragierte Bürger in Österreich, laut

http://www.rauchsheriff.at/rauchfrei/index.php?topic=1073.msg6351#msg6351

Gesunde Luft

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1289
    • Profil anzeigen
Wieder gewalttätige Raucher im Donauzentrum: zwei Verletzte!
« Antwort #1 am: April 29, 2010, 20:13:43 Nachmittag »
Schon wieder gewalttätige Raucher im Donauzentrum: zwei Verletzte!


Gerade erfuhr ich von der nächsten Attacke im Donauzentrum, Wien, wo der Nichtraucherschutz von den Wirten mit den Füßen getreten wird. Es gab zwei Verletzte!

Die SCS, shopping city Süd, gehört dem gleichen Eigentümer! Auch hier ein Raucherparadies - rund 40 Raucherlokale, die seit 1.1.2005 den Nichtraucherschutz nicht einhalten!


Alle Wirte ohne Nichtraucherschutz bundesweit anzeigen, anzeigen, anzeigen!

Siehe www.sis.info


Und unterschreibt das Volksbegehren: www.rauchfreiinlokalen.at