Autor Thema: Wer kann wie und wo ab heute unterschreiben?  (Gelesen 71 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5527
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Wer kann wie und wo ab heute unterschreiben?
« am: Oktober 01, 2018, 09:40:37 Vormittag »



Wer bereits  AMTLICH  gewählt hat, kann/braucht nicht nochmals für  NICHTRAUCHERSCHUTZ  unterschreiben!

Öffnungszeiten der Eintragungslokale in WIEN

Montag, 1. bis Mittwoch, 3. Okotober 2018, 8 bis 18 Uhr

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 8 bis 20 Uhr

Freitag, 5. Oktober 2018, 8 bis 18 Uhr

Samstag, 6. und Sonntag, 7. Oktober 2018, 8 bis 13 Uhr

Montag, 8. Oktober 2018, 8 bis 20 Uhr

https://dontsmoke.at/so-funktionierts/


Daher noch mehr (anonyme) ANZEIGEN durch couragierte Bürger in Österreich, laut

http://www.rauchsheriff.at/rauchfrei/index.php?topic=1073.msg6351#msg6351

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5527
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
SCHON WIEDER: 351 Anzeigen nur vom Marktamt wegen KEIN NICHTRAUCHERSCHUTZ
« Antwort #1 am: Oktober 01, 2018, 09:55:10 Vormittag »



351 Anzeigen: Dicke Luft in Wiener Lokalen


„Der Nichtraucherschutz in Lokalen funktioniert in der Praxis überhaupt nicht“, klagt Wiens Umweltstadträtin Ulli Sima (SPÖ) an. Bei Raucherkontrollen des Marktamtes (ohne Rauchsheriffs) in der Bundeshauptstadt Wien hagelte es in diesem Jahr bereits 351 Anzeigen und 82 Organmandate von den Marktamt-Sheriffs. Für die Stadt Wien ist ein generelles Verbot die einzig sinnvolle Lösung.

Die wenigsten Wiener Lokale schaffen die Prüfung der Rauchersheriffs des städtischen Marktamtes. 82 Gastronomen wurden heuer Organmandate über 50 Euro ausgestellt, 351 Anzeigen gab es insgesamt. Für Wiederholungstäter und schwere Verstöße können die Strafgelder in den Tausenderbereich steigen.

„Räumliche Trennung nachweislich sinnlos“
Personal und Gäste rauchen unfreiwillig mit. „Eine räumliche Trennung zwischen Raucher- und Nichtraucherbereich ist nachweislich sinnlos, stehen die Türen doch meist offen oder sind undicht“, kritisiert Ulli Sima und macht damit auch mit den Rauchersheriffs für ein generelles Rauchverbot mobil. Gegen das Vorgehen von Türkis-Blau hatte die Stadt Wien bereits eine Verfassungsklage eingebracht.

„Es ist international eine Peinlichkeit, dass wir über dieses Thema überhaupt diskutieren müssen“, sagt Sima, und mobilisiert zur Teilnahme am Volksbegehren, das ab Montag unterschrieben werden kann. Sie wundert sich, dass FPÖ und ÖVP mit der jetzigen Regelung in den Spiegel schauen können: „In Österreich sterben im Schnitt drei Menschen pro Tag, weil andere rauchen.“

https://www.krone.at/1780242


Daher noch mehr (anonyme) ANZEIGEN durch couragierte Bürger in Österreich, laut

http://www.rauchsheriff.at/rauchfrei/index.php?topic=1073.msg6351#msg6351

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5527
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Mo. 8.10.18: GEMEINDEAMT, überall, Volksbegehren bis 16,18,20 Uhr unterschreiben
« Antwort #2 am: Oktober 08, 2018, 01:41:29 Vormittag »






Mo. 8.10.18: GEMEINDEAMT, überall, Volksbegehren bis 16,18,20 Uhr (unterschiedlich) unterschreiben


Wien: Bis 20h bei jeden Magistrat Volksbegehren unterschreiben


Detto online bis 20h: https://dontsmoke.at/so-funktionierts/



Daher noch mehr (anonyme) ANZEIGEN durch couragierte Bürger in Österreich, laut

http://www.rauchsheriff.at/rauchfrei/index.php?topic=1073.msg6351#msg6351