Autor Thema: MEIDEN ! z. B. Wiener Wiesn  (Gelesen 2275 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gesunde Luft

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1289
    • Profil anzeigen
MEIDEN ! z. B. Wiener Wiesn
« am: September 21, 2014, 13:49:52 Nachmittag »



Wiesn Veranstaltungs und Kultur GmbH.
Schwindgasse 3/12
1040 Wien                                                                                                             19.9.2014


Betrifft: Tabakrauchorgie beim Wiener Wiesn Fest

Sehr geehrte Damen und Herren!

Wie ich mit Bestürzung vernehme, wird beim Wiener Wiesn Fest in allen Zelten und Almen die Atemluft mit krebserregenden Substanzen verseucht sein! Kinder, Jugendliche und nichtrauchende Erwachsene, werden das Fest als Passivrauchopfer verlassen… schen wars!
Die Diagnose wird in 1-10 Jahren nachgeliefert – gratis.

Ihnen als Veranstalter ist natürlich kein Vorwurf zu machen, weil Sie wissen, dass der Anteil an sozial minderbemittelten und bildungsfernen Schichten (Prolos) bei solchen Festen sehr hoch ist und somit auch der Anteil an Raucherinnen und Rauchern.
Ein Rauchverbot in einem der Zelte würden solche ohnedies nicht akzeptieren: „Mir san de Raucher! So wia da Jannèe!“

Mir erscheint auch Ihr Firmenname irreführend. Was haben Sie mit Kultur zu tun?
Nur von der FPÖ wird Rauchen als „gewachsene Kultur“ bezeichnet – was natürlich Rückschlüsse auf deren Wählerschaft und ihrem Vorsitzenden zulässt!
Vielleicht sollten Sie sich umbenennen in TVG für: Tabakkraut Verschwelungs GmbH
Oder: WWRT für Wiener Wiesn Rauchertreff! Wir haben ein Herz für Raucher!
Ich bin sicher, Sie würden mit Zuwendungen aus der Kasse des Österreichischen Suchtmittelhandels bedacht werden!

Jedenfalls wird von der Veranstaltung Qualm aufsteigen, als ob ein Vulkan ausgebrochen wäre – wie dies auch bei Haltestellen in der Nähe von Schulen in Österreich üblich ist!
Eine Nation raucht sich nieder! Und die Politiker schauen zu!
Erlassen zynische Gesetze zum Schutz der Nichtraucher! Neuerdings dürfen sich die Behörden ein Jahr Zeit lassen bis sie eine Anzeige überhaupt behandeln! Dann kommt noch 1 Jahr dazu bis der Instanzenweg ausgeschöpft ist! Bis dahin hat ein Wirt der gegen das TG verstößt Narrenfreiheit!
Junge Frauen qualmen auf Teufel komm heraus, die Frühgeburten nehmen zu, die jungen Männer rauchen sich zu impotenten Krüppeln, die Anzahl der künstlichen Befruchtungen steigt sprunghaft, es werden Jahr für Jahr einige 100 Menschen (tolerante Nichtraucher) zu Tode gequalmt…  na ja – schau ma mal…

In diesem Sinne: Frohes Fest!

Karl Leeb

admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5426
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
MEIDEN ! z. B. Villach
« Antwort #1 am: September 21, 2014, 13:52:37 Nachmittag »



Hallo!

Auch in Villach ist dieses Wochenende ein Oktoberfest  im riesigen Raucherzelt – ich gehe da nicht hin!

Es ist zum Kotzen, denn es gibt kein Betretungsverbot für Kinder!

Liebe Grüße aus Villach

Carmen


Daher noch mehr (anonyme) ANZEIGEN durch couragierte Bürger in Österreich, laut

http://www.rauchsheriff.at/rauchfrei/index.php?topic=1073.msg6351#msg6351